Was versteht man unter Grundumsatz?

Was versteht man unter Grundumsatz? Als Grundumsatz wird jene Menge an Energie bezeichnet, die unser Körper innerhalb eines Tages, morgens, liegend im Bett, nüchtern (also ohne essen) und bei normaler Umgebungstemperatur umsetzt, um seine Grundfunktionen (Atmung, Herz….) und seine Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Der Grundumsatz wird daher auch als Ruhe-Nüchtern-Umsatz bezeichnet.
Wie bereits erwähnt ist der Grundumsatz nicht bei allen Menschen gleich. Er stellt zudem den größten Teil des Energieverbrauchs bei normaler körperlicher Belastung dar. Unser Körper verwendet etwa 60 % des Grundumsatzes für die körpereigene Wärmebildung.

Welche Organe verbrauchen die meiste Energie?

  • 24 % Muskulatur
  • 22 % Leber
  • 19 % Gehirn
  • 14 % diverse andere Organe
  • 10 % Niere
  • 7 % Herz
  • 4 % Fettgewebe

Wie wird nun der Grundumsatz angegeben?

Angegeben wird der durchschnittliche Grundumsatz üblicherweise mit

1 kcal (4,2 kJ) pro Kilogramm Körpergewicht/ Stunde.

So hat z.B. ein großer, junger, muskulöser und gut durchtrainierte Mann einen höheren Grundumsatz als eine kleine, junge und körperlich untrainierte Frau.

Der Grundumsatz eines jeden Menschen verbraucht jedoch die meiste Energie. Jede weitere Tätigkeit die wir noch zusätzliche pro Tag verrichten (Sport, körperliche Arbeit, Stress) steigert zwar den Umsatz, macht aber  einen geringen Anteil aus.

Lies dazu auch die Artikel:

Quelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.