Was ist so gefährlich am Zucker?

Die Gefährlichkeit aller industriell hergestellten, isolierten Zuckerarten besteht darin, dass

  • unserem Körper durch  diesen Zucker keinerlei Lebensstoffe (Vitalstoffe) zugeführt werden und zusätzlich noch
  • Lebensstoffe entzogen werden, vor allem das lebensnotwendige Vitamin B1.

Warum ist das so?

Zucker gehört zu den Kohlehydraten. Diese müssen in unserem Körper zu Zwischenprodukten abgebaut werden. Diese Zwischenprodukte dienen zusammen mit den Zwischenprodukten die bei der Verstoffwechselung von Fett und Eiweißen entstehen, zum Aufbau wichtiger Körpersubstanz. Damit diese Reaktionen ordnungsgemäß ablaufen können, brauchen wie vor allem Vitamin B1, welches jedoch aufgrund  fehlender Vitalstoffe im raffinierten Zucker nicht mehr enthalten ist. Damit der Um- und Abbau der Kohlehydrate trotzdem erfolgen kann, wird das Vitamin B1 unserem Körper entzogen. Das bedeutet, je mehr Zucker du isst, desto mehr solltest du darauf achten genügend Vitamin B1 durch andere Lebensmittel zuzuführen. Machst du das nicht, entsteht ein Vitamin B1-Mangel.

Da das Vitamin B1 eine Schlüsselfunktion im gesamten Stoffwechselgeschehen einnimmt, kann ein Mangel praktisch jede Stoffwechselkrankheit auslösen. Zudem hängt die Aufnahme aller anderen Nährstoffe ebenfalls von einer ausreichende Menge von Vitamin B1 ab. Daher kann ein Mangel eine Kettenreaktion von Störungen auslösen und zahlreiche Krankheiten dadurch entstehen wie z.B. Muskelschwäche, Schmerz und Missempfindungen in unseren Gliedmaßen, Herz-Kreislaufstörungen, Mangel an Appetit, Verstopfung, Blässe, Gereiztheit, Entzündungen der Nerven, Magen- und Darmprobleme, Magengeschwüre, Erschlaffung des Magens und des Darms, Dickdarmentzündungen, Migräne, Karies, Zuckerkrankheit, Arteriosklerose bis hin zum Herzinfarkt, Übersäuerung unseres Körpers, Depressionen usw.

FAZIT: Durch Industriezucker entstehen also nicht nur zahlreiche Zivilisationskrankheiten, das wirklich Schlimme und Gefährliche am Zucker ist, dass eine Heilung von Zivilisationskrankheiten zusätzlich noch verhindert wird.

Wie bei allen ernährungsbedingten Krankheiten vergeht meist viel Zeit bis zu deren Entstehung. In der Kindheit und während der Jugendzeit können wir  noch essen was wir wollen, ohne Probleme zu bekommen. Die Fehler, die während dieser Zeit – wissentlich und unwissentlich – gemacht wurden, bekommen wird erst später zu spüren. Leider werden Zivilisationskrankheiten meist als normale Alterserscheinung (Verschleiß, Abnützung) unseres Körpers angesehen. Viel zu selten bis gar nicht wird die wahre Ursache daran gesehen, nämlich ein jahrelanger Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen.

Industriell hergestellter Zucker ist nur eines von vielen regelmäßig konsumierten Nahrungsmitteln, das zu einem Nährstoffmangel führen kann. Alle Lebensmittel die ihrer natürlichen Vitalstoffe beraubt wurden, führen zu ähnlichen gesundheitlichen Problemen. Dazu gehören vor allem

  • Weißmehl und alle daraus hergestellten Produkte
  • alle geschälten bzw. polierten Getreidesorten (Reis, Gerstengraupe…)
  • raffiniertes Salz

Lies dazu auch die Artikel:

Quellen:

4 thoughts on “Was ist so gefährlich am Zucker?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.