Atem und frische Luft

Der 4. Schlüssel für deine Gesundheit

Wald + SeeIn Indien sagt man: „Du bist so jung wie dein Atem und wie du gelenkig bist“.

Ohne Sauerstoff ist Leben nicht möglich. Entziehst du deinem Körper den lebensnotwendigen Sauerstoff, beginnen deine Gehirnzellen bereits nach drei Minuten abzusterben. Ohne Wasser hältst du einige Tage durch und ohne Nahrung kann dein Körper sogar Wochen überleben, was aber für die meisten von uns schon schwer vorstellbar ist, da es uns schwer genug fällt, auf eine Mahlzeit zu verzichten.
So wie du auf gute, reine und frische Nahrung Wert legen solltest, so solltest du auch darauf achten – zumindest so gut es geht – gute, reine und frische Luft zu atmen. Immerhin nimmst du täglich ca. 15 kg Luft und 3kg Nahrung zu dir.

Wasserfall

Wasserfall

Daher gehe so oft es dir möglich ist in die Natur z.B. in den Wald, ins Gebirge, ans Meer oder an einen See, ein fließendes Gewässer oder in die Nähe eines Wasserfalls. Falls dir das nicht möglich ist, weil du in einer Großstadt lebst, geh in einen Park oder an den Stadtrand, das ist immer noch besser als tageweise in geschlossenen und klimatisierten Räumen zu verbringen. Je mehr negativ geladene Sauerstoff-Ionen in der Luft vorhanden sind, desto besser für deine Gesundheit.

Frische und klare Luft ist zur Gesunderhaltung sehr wichtig. Allerdings kannst du deine Gesundheit durch die richtige Atemweise zusätzlich wesentlich  beeinflussen und verbessern.

Mehr Information zu diesem Thema findest du im Blog und ganz rechts auf dieser Seite unter der Kategorie Atem und frische Luft. Was du bei der Nutzung dieses Blogs beachten sollst, kannst du hier nachlesen.

Meine Tipps:

  • Halte dich so wenig wie möglich in geschlossenen, unbelüfteten oder gar verrauchten Räumen auf.
  • Gehe so oft es dir möglich ist in die Natur z.B. in den Wald, ins Gebirge, ans Meer oder an einen See, an ein fließendes Gewässer oder in die Nähe eines Wasserfalls. Falls dir das nicht möglich ist, weil du in einer Großstadt lebst, geh in einen Park oder an den Stadtrand, das ist immer noch besser als tageweise in geschlossenen und klimatisierten Räumen zu verbringen.
  • Meide Umweltgifte: Versuche festzustellen wo überall Giftstoffe enthalten sind und beseitige diese nach Möglichkeit Schritt für Schritt (Reinigungsmittel, Farben, Lacke etc.)
  • Achte auf die Luftfeuchtigkeit in deinen Wohn- und Arbeitsräumen (optimal wären 40%-65%).
  • Lüfte regelmäßig, vor allem dein Schlafzimmer.
  • Lerne richtig zu atmen bzw. erlerne einige Atemtechniken  (Entspannung, erhöhte Sauerstoffaufnahme)

Quelle:

 
PS: Du willst mehr Informationen? Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an.

 
Als Dankeschön erhältst du mein Buch
“Kein Zucker, kein Gluten, kaum Kohlehydrate! Wie du den Spaß am Essen nicht verlierst – 25 Rezepte die dein Leben bereichern und vereinfachen! Garantiert zucker-, gluten- und stärkefrei!”
Die ersten Seiten des Buches kannst du durch Anklicken des oben angeführten Buchtitels – auch ohne Anmeldung zum Urgesund-Newsletter –  vorab lesen.
Viel Freude beim Lesen!