So bestimmst du deinen Grund- und Leistungsumsatz!

Wie berechnet man nun seinen Energiebedarf? Wie kann man seinen Grund- und Leistungsumsatz bestimmen? Die Höhe der Energiezufuhr bzw. des Energiebedarfs wird in Kalorien (kcal) oder Joule (J) angegeben. Zur Umrechnung kann man verschiedene Formeln anwenden.
Die Einheit der Energie wird international als Kilojoule bezeichnet. Meistens wird jedoch der Begriff der Kilokalorie verwendet.

  • So bestimmst du deinen Grundumsatz:

Am häufigsten wird zur Bestimmung des Grundumsatzes die Harris-Benedict-Gleichung verwendet. Diese gilt für alle Menschen – mit Ausnahme für extrem dünne oder extrem dicke Menschen –  und ist auch die genaueste Berechnungsmöglichkeit.

Es werden dabei

  • Geschlecht
  • Alter
  • Köpergröße und
  • Körpergewicht

berücksichtigt.

Formel nach Harris und Benedict (1919) – (mit gerundete Zahlen)

  • Männer: GU (kcal/Tag) = 66 + (13,7 x Gewicht in kg) + (5 x Größe in cm) – (6,8 x Alter in Jahren)
  • Frauen: GU (kcal/Tag) = 655 + (9,6 x Gewicht in kg) + (1,8 x Größe in cm) – (4,7 x Alter in Jahren)

Es gibt auch noch andere Formeln zur Berechnung des Grundumsatzes. So hat z.B. die WHO gemeinsam mit der FAO eine geschlechtsspezifische Formel (Berücksichtigung nur von Geschlecht und Alter) entwickelt. Diese Art der Berechnung ist aber etwas ungenauer.

  • So bestimmst du deinen Leistungsumsatz

Neben dem Arbeitsumsatz wird auch der Umsatz in der Freizeit berücksichtigt und dieser kann naturgemäß von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich ausfallen. Als Leistungsumsatz wird also das gesamte Ausmaß an körperlicher Aktivität bezeichnet. Dies wird auch als „PAL“ (physical acitivity level) angegeben. PAL beschreibt als Rechengröße den zusätzlichen Energiebedarf eines Menschen, welcher sich durch den Leistungsumsatz ergibt.
Indem du deinen Grundumsatz – je nachdem wie aktiv du deine Freizeit gestaltest und welcher Arbeit du nachgehst – mit einem bestimmten Faktor multipliziert, erhältst du deinen Leistungsumsatz.
ACHTUNG: Dieser Faktor fällt je nach Geschlecht unterschiedlich aus.

  • Bei leichten Tätigkeiten beträgt der Faktor für Mann und Frau – x 1,4
  • Bei mäßigen Tätigkeiten beträgt der Faktor für Mann und Frau – x 1,5
  • Bei aktiven Tätigkeiten beträgt der Faktor für den Mann – x 1,78
  • Bei aktiven Tätigkeiten beträgt der Faktor für die Frau – x 1,64
  • Bei sehr aktiven Tätigkeiten (Schwerstarbeit, Hochleistungssport) beträgt der Faktor für Männer – x 2,1
  • Bei sehr aktiven Tätigkeiten (Schwerstarbeit, Hochleistungssport) beträgt der Faktor für Frauen – x 1,82

Lies dazu auch den Artikel:

Quelle:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.